NEUWOGES setzt neue Maßstäbe im Klimaschutz

Pressemitteilung
Neubrandenburg, den 14. November 2017

Mit einer in Mecklenburg Vorpommern bislang einzigartigen, innovativen, nachhaltigen, kosteneinsparenden und vor allem umweltschonenden Neuheit setzt die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH (NEUWOGES) in puncto Klimaschutz neue Maßstäbe. In 20 NEUWOGES-Liegenschaften übernimmt künftig eine neue Technologie die Steuerung der Heizungsanlagen. Dadurch wird nicht nur eine erhebliche Menge schädlicher Kohlendioxid-Emissionen vermieden. Es gelingt zudem auch, Heizkosten einzusparen.

Seit vielen Jahren stellt sich der NEUWOGES-Konzern in großem Maße seiner ökologischen Verantwortung. Neben 83 Photovoltaikanlagen, zwei solarthermischen Anlagen, energetischen Sanierungen, einem modernen und hocheffizienten Abfallmanagement sowie dem Austausch von alter Regelungstechnik in den Wohnhäusern, gibt es auch eine Betriebswagenflotte mit Elektroautos. Hinzu kommen jährlich große Baumpflanzaktionen, die mit Schulklassen aus Neubrandenburg durchgeführt werden und den Stadtwald nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ verbessern. Dadurch gelingt es der NEUWOGES jährlich mehrere Tausend Tonnen Kohlendioxid-Emissionen zu vermeiden.

Weitere Meilensteine in ihrer ökologischen Erfolgsgeschichte setzt die NEUWOGES mit dem Einbau der sogenannten eGain-Technologie in 20 ihrer Liegenschaften. Dadurch gelingt es dem Unternehmen, die Heizungsanlagen für eine Gesamtfläche von rund 80.000 Quadratmetern effizient zu regulieren. Nur eine permanent optimal geregelte Anlage erzielt die besten und umweltverträglichsten Ergebnisse, was letztlich Energie sowie Kosten für die Mieter spart und gleichzeitig den Ausstoß schädlicher Treibhausgase reduziert.

Die hochmoderne eGain-Technologie entwickelt aus verschiedensten Daten ein optimales gebäudespezifisches Regelungsprofil. Dazu werden unter anderem auch Messfühler in ausgewählten Wohnungen des Gebäudes angebracht. Diese Messwertgeber zeichnen kontinuierlich die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit in der jeweiligen Wohnung auf. Die ermittelten Werte werden unmittelbar an die eGain Energiedienstleistungs GmbH in Berlin weitergeleitet. Gemeinsam mit den zu erwartenden Witterungsverhältnissen (Wind, Regen, Sonneneinstrahlung) sowie weiteren Gebäudedaten, zum Beispiel Bausubstanz und geografische Gegebenheiten, werden die Regelungsprofile entwickelt, welche eine effiziente und umweltverträglichere Steuerung der Heizungsanlagen ermöglichen.
Einschränkungen oder finanzielle Aufwendungen haben die NEUWOGES-Mieter durch die Installation des etwa Streichholzschachtel großen Sensors nicht zu befürchten.

Die Datenerhebung erfolgt drahtlos, wobei die persönlichen Heiz- und Verbrauchsgewohnheiten des jeweiligen Mieters nicht erfasst werden. Ebenso wenig ist es dem System möglich, einen individuellen Personenbezug herzustellen. Einen Bezug gibt es einzig zu der Gesamtheit aller Wohneinheiten des jeweiligen Objektes. Die NEUWOGES legt größten Wert auf die Einhaltung des Datenschutzes und hat in diesem Zusammenhang alle Mieter der 20 auszustattenden Liegenschaften über das Vorhaben in einem persönlichen Schreiben umfassend informiert.

Das Projekt ist in Mecklenburg-Vorpommern bislang einzigartig. Die NEUWOGES erhofft sich für die Umwelt und für ihre Mieter einen sehr hohen Nutzen. Mit der neuen Technologie können die Wohnhäuser energetisch weiter optimiert werden und es wird ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz geleistet.

Ihre Ansprechpartner:
Matthias Trenn, 4501-133, Matthias.Trenn@neuwoges.de

Christian Grotkopp, +49,  152 56077685, cg@egain.de